Dirk Opalka

 

Dirk Opalka - 4606-sw.jpg

Ich stamme aus einer Jägerfamilie und bin mit Haus- und Wildtieren aufgewachsen. Bereits als Kind habe ich versucht, meine Begeisterung für Tiere und Natur mit Bleistift, Wasser- und Ölfarben, mittels Schnitzen oder Modellieren detailgetreu einzufangen. Später habe ich mit der Airbrushpistole Bilder gefertigt. Bevor ich Präparator wurde, absolvierte ich eine Ausbildung zum Modellbauer für Gießtechnik. Eine meiner Aufgaben war es dabei, Formen und Abgussmodelle für Motoren der Schiffs- und Automobilindustrie zu fertigen. Diese Kombination aus handwerklichen und künstlerischen Fähigkeiten nutze ich dafür, meine Faszination für die Natur und Tierwelt in Einklang und Form zu bringen.

 

Seit der Gründung im Jahr 1994 fertige ich im Präparationsatelier 'Wildlife' in
Fuhlendorf (Mecklenburg-Vorpommern) naturrealistische Tierpräparationen mit höchstem qualitativen und ästhetischen Anspruch an. Hierbei habe ich mich auf die Säugetierpräparation spezialisiert sowie auf die Präparation von Sportpferden
und Reproduktion prähistorischer Tiere.

 

Mitglied im Verband
VDP (Verband Deutscher Präparatoren) 

 

ERFOLGE

 

Dirk Opalka, Weltmeister

2008 erhielt ich bei der Weltmeisterschaft in Salzburg für die Fuchsgruppe den Weltmeistertitel
in der Kategorie "Tiergruppen". Weiter wurde das Fuchspaar zum Gesamtsieger in der Kategorie "Best of Show" gekürt.
Dieser Titel wird unter allen Weltmeister-Gewinnern ermittelt. Die Auswahl des Präparats erfolgt mittels geheimer Abstimmung aller Juroren. Insgesamt nahmen 140 Präparatoren mit 500 Exponaten aus 25 Ländern an der Weltmeisterschaft teil.

QUALITÄTSMERKMALE

Wildlife Präparationen zeichnen sich durch höchste Qualität und aufwendige Arbeitsschritte aus.
Das Ergebnis sind Präparate mit bestechender Natürlichkeit und Lebendigkeit.

Bei der Fertigung von Tierpräparaten gibt es viele Unterschiede hinsichtlich Verarbeitungstechniken und Qualität.
Diese Faktoren wirken sich nachhaltig auf Optik und Langlebigkeit aus.
Damit Sie sich ein genaueres Bild von meiner Tätigkeit und den einzelnen Arbeitsschritten machen können, möchte ich Ihnen einen kleinen Teil meiner Techniken und die von mir verwendeten Materialien vorstellen. Diese Vorgehensweise lässt sich dabei weitestgehend  auf alle von mir angefertigten Säugetierpräparationen übertragen.

 

Final NEU Dirk Opalka -Afrikaischer Büffel.jpg

Da präzise ausgearbeitete Details und gerade die Kleindedails für höchsten Realismus und Lebendigkeit stehen, lege ich besonderes Augenmerk auf deren exakte Ausarbeitung.

 

Erst die exakte Detailausarbeitung von Anatomie, Muskulatur, Falten, Adern, Mimik und vielen Kleindetails führen zu einem überzeugendem Ergebnis.

Auge: 
Das Auge und der Blick eines Präparates ist ein tragender Grundstein für dessen Ausstrahlung, daher verwende ich keine Standartaugen, sondern ausschließlich die hochwertigsten  Glas –, Acryl - und Reflektionsaugen mit weißen Augenrändern und naturidentischer asphärischer  Augenform und – krümmung.  Je nach Tierart  werden die Augenränder von mir nachmodelliert, nachkoloriert und mit einer Aderbemahlung versehen. Zudem erfolgt der Einbau von Nickhäuten, die Modellage von Augendrüsen sowie der Auftrag einer Zwei-Komponenten-Lack-Nasseffekt-Lackierung.
Dirk Opalka - Augen 4758.jpg

Standart Augen             Asphärische Augen

                                            Reflektierende Augen 

 

je nach Tierart mit weißen und nachbemalten geaderten Augenrand

 

VOR DEN ENDARBEITEN
 ohne Schnurhaarausrichtung

NACH DEN ENDARBEITEN

Für ein natürliches Gesamtbild werden bei allen Groß- und Kleinkatzen sowie anderen Raubsäugern die Vibrissenhaare (Schnurrhaare) entfernt und exakt ausgerichtet wieder eingesetzt.
 
Mit Ausnahme der Trophäen-Schädelbasis sind alle meine Säugetier-Präparate fett-, fleisch- und knochenfrei sowie in Buchenmehl geläutert. Dadurch sind sie geruchsfrei, schwer staubbindend und weisen darüber hinaus eine optimale Fellstruktur und einen rückstandsfreien Haarglanz auf.
Um die Präparate gegen Insektenfraß zu schützen, kommt während der Gerbung und zusätzlich bei der Waschung Eulan zum Einsatz. Dieses Mittel, das Haut und Haare der Präparate versiegelt, ist für den Menschen ungiftig.
Detailiert ausgearbeitete Ohren mit Kunststoffearliner oder Kunststofffüllung, Auftrag einer mehrschichtigen Airbrush-Kolorierung, alle sichtbaren Innenohren mit durchscheinender Aderbemalung.
Die verzug- und schrumpfungsfreie Spezialverklebung der Haut wird nach innovativsten Gesichtspunkten der Tierpräparation ausgeführt
Um ein Schrumpfen von Kleintieren, Reptilien, Perückentrophäen sowie typischen Problemzonen zu minimieren, wird ein kombiniertes Kunststofftränkungs- oder Gefriertrocknungsverfahren angewandt.
 

Nach ausführlicher Recherche erfolgt die Ausarbeitung der arteigenen Anatomie und Gesichtsmimik.

Nasenspiegel: 
Die Nasenspiegelstruktur verliert nach der Trocknung bis zu 70 Prozent an Tiefe. Um die natürliche Zweidimensionalität wiederherzustellen, wird je nach Situation entweder ein ganzer Nasenabguss eingesetzt oder eine Kunststoffaufstempelung von einem Originalabguß aufgebracht. Zusammen mit einer mehrschichtigen Airbrushfärbung sowie verschiedenen Färb – und Wischtechniken erhält die Nase ihre lebendigeTiefenwirkung zurück.
Unterlippe: 
detailliert ausgearbeitete Unterlippen mit Kunststoffstempelung und mehrschichtiger Färbung. 
1.jpg

VORHER
Nasenspiegel ohne Kunststoffaufstempelung

Kunststoffaufstempelung
des Nasenspiegels

vor der Kolorierung

Dirk Opalka - _DSC4245.jpg

  Nasenspiegel und Lippe nach den Endarbeiten

Dirk Opalka - DSC_4609.jpg

Nasenabgüsse und Nasenstempel

Dirk Opalka Praeparationsatelier 118-b.jpg

Ausarbeitung der Nasenscheidenwand

Naturidentisch tief ausgearbeitete Nasenlöcher. Bei allen sichtbaren Innen-Nasen werden die Nasengänge mit Nasenscheidewand von hinten ausgearbeitet und entsprechend Farbgestaltet.

 
 

Die Einzigartigkeit meiner Präparationen wird unterstrichen, da alle Dermoplastiken individuell gefertigt und abgeändert werden.

Plastikänderung Löwin

 

Änderung Kopf - Schulter - Montage Damhirsch

Dirk Opalka - DSC02846.jpg

      Ausgangsplastik

 

Plastikfertigung Luchs

Für die Fertigung von überzeugenden künstlichen Steinen und Podestfelsen werden Abgüsse von originalen Naturobjekten verwendet
die mit einer naturrealistischen Farbgestaltung dem Original entsprechen.

DIENSTLEISTUNGEN

 
Dirk Opalka Praeparationsatelier 203.jpg

Unter Beachtung der gesetzlichen Artenschutzbestimmungen
biete ich folgende
Dienstleistungen:

 

Präparationen aller Tierklassen sowie Jagdtrophäen weltweit

/

Präparationen für Sammlungen und Museen

/

Reproduktionen prähistorischer Tiere

/

Planung und Aufbau von musealen Einrichtungen, Dioramen und Ausstellungen

/

Ich setze Ihre Wünsche hinsichtlich künstlerischer und wissenschaftlicher
Gesichtspunkte um. Durch die Fertigung individueller und detailgenauer Tierkörperformen
in Kombination mit präzisen Detailausarbeitungen schaffe ich naturrealistische Präparate. Um jedes einzelne davon effektvoll
in Szene zu setzen, biete ich zudem eine große Auswahl an verschiedenen Podestarten an.

Dirk Opalka Praeparationsatelier 184.jpg
 

GANZPRÄPARATION SÄUGETIERE

 
 

RENNPFERD PRÄPARATION

Sadler`s Wells - Dirk Opalka - 9b.jpg

Sadler's Wells war ein international erfolgreiches Vollblutrennpferd, das von 1981 bis 2011 gelebt hat.
Der mehrfache Weltchampion begründete zudem als Deckhengst eine Zuchtlinie weiterer hochklassiger und erfolgreicher Rennpferde.
Deshalb entschied sich das irische Gestüt Coolmore bereits im Jahr 1998, die Vollblutlegende der Nachwelt zu erhalten.

Da eine Präparation dieser Größenordnung eine gewisse Vorlaufzeit benötigt, hat das Gestüt mehrere Angebote eingeholt.

Um einen detailierten Eindruck zu erhalten, habe ich Coolmore besucht. Dabei habe ich das Pferd vermessen, einen Notfallplan mit den sofortigen Arbeitsschritten nach Ableben des Tieres sowie ein detailliertes Präparationskonzept erstellt.

Ich erhielt den Auftrag – unter der Prämisse, dass ich spätestens drei Tage nach dem Tod von Sadler's Wells vor Ort auf dem Gestüt in Irland sein musste, um die nötigen Vorarbeiten vorzunehmen. Die Präparation des 31 jährigen Hengstes war eine höchst technische und handwerkliche Herausforderung: Denn es sollte nicht nur ein Präparat mit hundertprozentigem Wiedererkennungswert entstehen – sondern zugleich auch ein anatomisch jüngeres Pferd. Als Vorlage diente mir hier ein Foto, auf dem Sadler's Wells acht Jahre alt war. Der gesamte Vorbereitungs- und Präparationsprozess wurde von den Verantwortlichen des Gestüts begleitet und mit Foto- sowie Filmaufnahmen dokumentiert. Nach 15 Monaten hatte ich den Auftrag, der alle Erwartungen übertraf, abgeschlossen.

 

Detailausarbeitungen

 

Päparationsvorlage als achtjäriger Hengst

Sadler's Wells 28 Jahre alt

 
 

Präparation Holsteiner

Holsteiner Wallach im Fellwechsel

 
 

Kopf - Schulter - Montage Schimmel

 
 

GANZPRÄPARATION KLEINSÄUGER

 

KOPF - SCHULTER - MONTAGEN 

Kopf – Schulter – Montagen

Je nach Kundenwunsch kann eine Kopf-Schulter-Montage als Offset (schräg aus der Wand), mit Laufansätzen und ausgearbeiteten Achseln oder als Pedestal (Stand-Montage) gefertigt werden.

 

Offset-Montage
( Schräg aus der Wand mit großem Laufansatz )

Standardausführung gerade, links oder rechts mit Laufansätzen und ausgearbeiteten Achseln

Pedestal
( Standmontagen ) 

 
 
 

VOGELPRÄPARATION

 

FISCHPRÄPARATION 

 

RESTAURATIONEN

 

RESTAURATION SIBIRISCHER TIGER

Da Haut und Fell des Tigers eine sehr schlechte Beschaffenheit aufwiesen, konnte ich diese nicht von der Plastik entfernen und neu präparieren. Daher musste ich speziell die Gesichtsanatomie von innen durch die Augenöffnungen ändern. Außerdem habe ich die unnatürliche Pfotenform geändert, neue Augen, Augenlieder, Backenbart sowie Schnur- und Tasthaare eingesetzt. Die neue Nase und die Lefzen erhielten originale Kunststoffstempelungen, umfangreiche Retusche sowie Colorarbeiten. Das ausgeblichene Fell habe ich gefärbt und Kahlstellen durch neues Fell ersetzt.

 
 

RESTAURATION BRAUNBÄR

 

Diesen Braunbären sollte ich komplett neu präparieren. Die Haut war weder sachgemäß gegerbt noch dünngeschnitten. Nachdem ich diese von der Plastik entfernt hatte, habe ich die Haut erstmalig dünngeschnitten und gegerbt. Da sie aufgrund einer vormaligen Formaldehyd-Behandlung sehr hart und unflexibel war, musste ich die Haut nachträglich nochmals maschinell dünnschleifen. Zudem waren mehrere Arbeitsprozesse nötig, um sie noch dünner und weicher zu bekommen. 

Bei der vormaligen Präparation wurde die Plastikfertigung unsachgemäß ausgeführt und die überschüssige Haut der Beine abgeschnitten. Diese Haut fehlte bei der Neupräparation mit der neuen Dermoplastik. Den Fehler konnte ich nach dem Färben eines Ersatzfelles ausgleichen, indem ich die fehlenden Bein- und Brustpartien wieder angenäht habe. Somit erhielt der Bär seine Originalmaße zurück. 

Kiefer, Zunge, Nase und Lefzen sind aus durchscheinenden Originalabgüssen und mit Kunststoffaufstempelungen gefertigt. Im Anschluss erfolgten umfangreiche Retusche und Colorarbeiten.

 
 

REPRODUKTIONEN 

 
 

REPTILIENPRÄPARATION 

 

Allgemeine wichtige Informationen

Für ein optimales Ergebnis müssen die Tiere so frisch wie möglich angeliefert oder eingefroren werden.
Dabei ist besonders zu beachten, dass die Tiere freihängend auskühlen müssen bevor sie in einer Plastetüte transportiert oder eingefroren werden. Da die Wärme sonst schwer entweichen kann und die Ware schnell verdirbt. Bitte trennen Sie für Kopfpräparationen
(Kopf-Schultermontagen) die Trägerhaut erst hinter den Schulterblättern ab (kein Drossel- und Äserschnitt).

 

/

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Trägerhäute können Sie nach Terminabsprache auch bei uns vor Ort abschärfen lassen.

 

Bitte informieren Sie mich vorab, wenn Sie Ihre Rohware versenden möchten.
Zudem möchte ich Sie darum bitten, Rohware ausschließlich nur am Wochenanfang zu versenden.

/

Versand weltweit

Dirk Opalka Praeparationsatelier 152.jpg
Sadlers-Wells-Transport.jpg
 

Rahmenbedingungen und Grundsätze
zur Vorbereitung für Präparationen
(hier als PDF herunterladen)

 

 

Referenzen
 

Meereskundemuseum Stralsund
(Diorama: Tiere der Nacht, Groß- und Kleinsäuger, Vögel, Fische )


Museum Karlsruhe
( Timberwolf, Polarfüchse )

Museum Mainz
( Otter, Polarfuchs )

Deutsches – Jagd-und Fischereimuseum München
( Mink )

Naturkundemuseum Potsdam
( Damhirsch )

Naturkundemuseum Erfurt
( Rotfuchs )

Naturkundemuseum Gotha
( Nordluchs )

Naturkundemuseum Coburg
( somalischer Wildesel, sib. Tiger, Mähnenwolf, Dingo, Waldhund, Löffelhund, Ginsterkatze, andere Präparate )

Kulturhistorisches Museum Hamburg
( Wolf )

Berliner Naturkundemuseum
( Rotfuchs )

Gestüt COOLMORE Irland
( Rennpferd Sadler's Wells )

Cabinet de Curiosités SA 1936 Verbier, Schweiz
( Steinbock )

Jagdschloß Granitz
( Rothirsch und andere Präparate, umfangreiche Geweih - Restaurationen )

Biosphärenreservat Oberlausitz
( Wolf, Otter, verschiedene Vogel- Fisch- und Säugetierpräparate )

Naturwacht Brandenburg
( Otter Biber, verschiedene Vogel- Fisch- und Säugetierpräparate )

Universität Rostock
( Jaguar, Tiger, Seadler verschiedene Vogel- Fisch- und Säugetierpräparate )

Agentur KOCMOC im Auftrag der VW - Werke Slowakei
( Braunbär )

Landesforstanstalt Mecklenburg Vorpommern
( Tiere Deutschlands, Säugetiere, Vögel )

Naturpark Barnim
( Heckrindbulle )

Kreisjagdverband Rügen
( Tiere Deutschlands: Groß- und Kleinsäuger, Vögel )

Naturpark Güstrow
( Wolf mit Wildschwein )

Jagdschule Hafner, Sauldorf
( Tiere Europas: Luchse, Otter, Kopf- Schulter- Montagen, Kleinsäuger Vögel )

Jagdschule Eixen
( Tiere Deutschlands: Bieber, Fischotter, Seeadler )

Jagdschule Gut Grambow
( Tiere Deutschlands: Groß - und Kleinsäuger, Kopf- Schulter- Montagen, Vögel )

Jagdschule Stephan Möller, Schwaan
( Tiere Deutschlands: Groß - und Kleinsäuger, Kopf- Schulter- Montagen, Vögel )

Jagdschule Sanitz
( Tiere Deutschlands: Groß - und Kleinsäuger, Kopf- Schulter- Montagen, Vögel )

 

 

KUNDENSTIMMEN

Sibirischer Tiger

"Ich bin mit einer außergewöhnlichen Herausforderung an Dirk Opalka herangetreten: Die komplette Überarbeitung eines Ganzkörper-Tiger-Präparats.

Denn dieses entsprach meiner Meinung nach weder der natürlichen Anatomie noch der realistischen Ausstrahlung eines sibirischen Tigers.

Herr Opalka – aus meiner Sicht der beste Präparator unserer Zeit - hat es geschafft, die Anatomie auf äußerst präzise Weise zurückzuholen. Gleichzeitig hat er ihm die Strahlkraft eines lebendigen Tigers zurückgegeben. Nicht nur ich, sondern alle Betrachter dieses Präparates sind einhellig einer Meinung: eine wahre Meisterleistung!

Herzlichen Dank für eine wirklich außergewöhnliche Arbeit mit viel Akribie, Sachverstand, dem richtigen Händchen, dem Blick fürs Wesentliche sowie das Besondere.

Wie Oskar Wilde schon sagte: "Das Wesentliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert."

Sven Bartosch )

 

 

Damhirsch
Kopf - Schulter - Montage
Ein tolles Präparat, was in unserem Bekanntenkreis ein allgemeines “Hallo” ausgelöst hat! Dirk Opalka hat es verstanden den Hirsch so detailgetreu zu präparieren als würde er aus der Wand kommen! Eine Arbeit die jedes Mal beim betrachten Freude macht! So soll es sein!!   
( Tina und Maik Seeger )

 

Rennpferd-Präparation
Englisch Vollblut
Sadler's Wells

„Dirk Opalka ist ein hervorragender Präparator von einer erstaunlichen Professionalität. Seine Aufmerksamkeit und Genauigkeit sind unübertroffen. Wir haben gerne mit ihm verhandelt und gearbeitet. Von ganzem Herzen können wir Dirk jedem weiterempfehlen."

Coolmore Stud Irland )

 

 

"Ich habe große Freude an Kopf-/Schulterpräparaten, die mir die Erinnerung an ein Jagderlebnis so lebendig erhalten. Meiner Ansicht nach besitzt Herr Opalka in einem verblüffenden Ausmaß die Fähigkeit und den Anspruch, einem Präparat nicht nur Leben einzuhauchen, sondern es zugleich lebendig wirken zu lassen. Sein hohes Engagement ist in allen Stadien der Bearbeitung spürbar - von der Planung über die Gestaltung bis hin zum sicheren Versand. Die Anwendung handwerklicher Methoden und der Einsatz hochwertiger Materialien führen dabei zu Präparationen auf höchstem Niveau. Dirk Opalka verfügt über fundierte wildbiologische Kenntnisse, großes handwerkliches und künstlerisches Geschick. Die individuelle Gestaltung und Verarbeitung meiner inzwischen zahlreichen Kopf-/Schulterpräparate von europäischem und afrikanischem Wild aus der Präparationswerkstatt Opalka sind meiner Ansicht nach bei jedem einzelnen Präparat hervorragend und unübertrefflich." ( Dr. Meisner )

 

KONTAKT

 

DIRK OPALKA
Präparationsatelier
 

Dorfstraße 139  / 18356 Fuhlendorf 

Tel.: +49 (0) 38231 41398

d.opalka@freenet.de

 

 

Unsere Geschäftszeiten

TERMINE NACH VEREINBARUNG

Präparationsware (bitte mit Anschrift und Telefonnummer versehen) kann auch bei Abwesenheit hinterlegt werden. Hierfür steht Ihnen am Eingang eine Tielkühltruhe zur Verfügung.
 

Die Anfahrt: 
Autobahn A 24 - Dreieck Neustadt/Dosse A 19 Richtung Rostock - Abfahrt Rostock Ost - B105 Richtung Ribnitz - Damgarten - ca. 8 km hinter Ribnitz-Damgarten links abbiegen Richtung in Barth.
 

IMPRESSUM